Die Kaliberkipper

Rated 5.00/5 based on 3 reviews
Einsamkeit führt die zwölfjährige Kiki an den Ort ihrer Träume: in den verwunschenen Wald der einsamen Stimmen. Doch mit überdimensionalen Kräften ausgestattete Kaliberkipper drohen alles zu zerstören. Als sie auch Menschenkinder verwandeln wollen, hilft nur noch Kikis Selbstversuch … More

Available formats: epub, mobi, pdf, rtf, lrf, pdb, txt

First 20% Sample: epub mobi (Kindle) lrf more read online
Words: 33,180
Language: German
ISBN: 9781458081575
About Tine Sprandel

Tine Sprandel lebt in der Nähe von München. Jahrgang 1964. Nach Jahren als Gartenbauingenieurin ist sie nun als Autorin und Schriftstellerin selbstständig. Geblieben ist ihr aus der Zeit des Gärtnerns die Begeisterung für Wachsen und Gedeihen. Große und kleine Kinder. Draußen sein. Pflanzen hegen und pflegen. Eine kleine Welt auf die Bühne bringen. Mit Geschichten andere Welten erschließen. Schreiben.

Also by This Author

Reviews

Review by: Brigitte Tholen on Oct. 24, 2011 : (no rating)
Das Buch ist bereits zum Lieblingsbuch meines Enkels geworden. Eine wunderbare und lehrreiche Geschichte, die von Kiki, die einmal Waldflüsterin werden will, erzählt. Sie, Dirk der Angeber und Simona werden von dem Fuchs Fusulus in den Wald der einsamen Stimmen gelockt. Die drei, jeder für sich eigentlich Einzelgänger, lernen wie man gemeinsam fast alles schaffen kann. In diesem Fall, die Kaliberkipper, die im Schattenwald leben und eine Bedrohung für den Wald der einsamen Stimmen bedeuten, unschädlich zu machen. Schon der Titel 'Kaliberkipper' ist göttlich, verspricht aber nicht zu viel. Mit viel Fantasie, Spannung und Humor hat die Autorin dieses Buch geschrieben,
(reviewed the day of purchase)

Review by: Marion Pletzer on July 29, 2011 :
Eine fantasievolle Abenteuergeschichte über drei Kinder, die in einen Parallelwald gelangen. Den Wald der einsamen Stimmen, wie er von den tierischen Bewohnern genannt wird. Diese werden von den Kaliberkippern bedroht. Das sind wildschweinähnliche Wesen, die alle Tiere in ihresgleichen verwandeln wollen.

Die Geschichte ist spannend, aber auch lustig erzählt. Die Figuren hat die Autorin liebevoll mit ihren Stärken und Schwächen dargestellt. "Gemeinsam sind wir stark" lautet die Botschaft, die aber nie belehrend rüberkommt. Obwohl für Jugendliche geschrieben, hat mir das Lesen über Kiki, Fusulus, Wildcat, Vau und den anderen viel Spaß gemacht.
(reviewed within a month of purchase)

Review by: Elsa Rieger on July 06, 2011 :
Ein Jugendbuch, das auch mich als erwachsene Leserin erfreut hat. Kiki und ihre Freunde streifen durch den Wald ihrer Wohnumgebung, in dem die Tiere des Waldes, allen voran der Fuchs Fusulus, ihre liebe Not mit den Kaliberkippern haben, einer brutalen, alles niedermachenden Wildschweinbande. Eigentlich wohnen die im Schattenwald, dringen jedoch immer wieder vor in den Wald der Menschen.
Die Waldteufel, wie Kiki und ihre Freunde sich nennen, führen die Leser in die Welt der Bäume, Sträucher, dem Leben im Wald ein. „Ihr“ Wald heißt bei den Tieren, die ihn bewohnen, Wald der einsamen Stimmen. Jeder lebt für sich und will nicht gestört werden. Fusulus bittet die Menschenkinder, sich an dieses Gesetz zu halten, warnt sie zugleich vor den wüsten Kalibernkippern.
Die Kindern wollen im Wald kampieren, sie sammeln Essbares, bauen ihr Lager und als sie schlafen, trampeln die Kaliberkipper heran. Das Abenteuer beginnt!

Überaus liebevoll erzählt Tine Sprandel vom Waldleben an sich, wie Kinder ticken, welche Ängste, Sorgen und Lösungen sie in sich tragen. Das Buch erzählt von Freundschaft, davon, dass jeder in Gemeinschaft stärker ist und besser dran, als einsam zu bleiben. Die Botschaft dieser Geschichte ist niemals vordergründig, das Buch stets spannend und vergnüglich.
(reviewed within a month of purchase)

Report this book