Wünsch mir was

Rated 5.00/5 based on 2 reviews
Geschichten, durch die ein Hauch von Märchen weht: Eine Fee wird in ihrer Grotte von den modernen Zeiten eingeholt. Ein Wellensittich träumt von der Freiheit und fällt auf einen falschen Ratgeber herein. Und schließlich: Fortuna verwehrt einem Bauern das ersehnte Lottoglück. Für den gutgelaunten Lesespaß zwischendurch. More

Available formats: epub, mobi, pdf, rtf, lrf, pdb, txt

First 20% Sample: epub mobi (Kindle) lrf more read online
Words: 4,040
Language: German
ISBN: 9781465802415
About Lutz Schafstädt

German author.

Lutz Schafstädt wurde 1960 geboren und lebt in Potsdam. Beruflich im Umfeld von Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation mit dem Erstellen von Texten befasst, hat er sich zur Jahrtausendwende dem literarischen Schreiben zugewandt. Seine Kurzgeschichten sind in Anthologien und als eigenständige Sammlungen in E-Books erschienen. Weitere Informationen über Veröffentlichungen finden Sie auf der Homepage des Autors.

Also by This Author

Reviews

Review by: Sigrid Wohlgemuth on April 11, 2012 :
Drei Kurzgeschichten
Drei in die Tiefe gehende Texte.
Wünsch mir was: Eine Fee wünscht sich ihr zuhause zurück, das von Menschen, für touristische Zwecke in Beschlag genommen wird. Auf einfühlsame Weise zeichnet der Autor Lutz Schafstädt das Leben einer Fee auf. Und die Menschen, dir der Fee ihren Freiraum rauben. Als Leser leidet man mit der Fee und es kommen Gedanken auf, ob es wirklich gut ist, derart in die Natur einzugreifen. Vielleicht sollte man sich öfters mal überlegen, ob so manche Handlung notwendig ist, um bespaßt zu werden. Ein Märchen mit Tiefgang!
Kolibri: Aus der Sicht eines Vogels, einer Katze und der Besitzerin, einer alten Frau zeigt der Autor den Gedanken, den Wunsch, den Traum von Freiheit auf. Der Vogel möchte, aber traut sich nicht, der Kater erteilt dem Vogel Lebenshilfe und die Frau möchte, dass alles so bleibt wie es ist. Wird der Vogel am Ende seine Freiheit erlangen? Interessant folgt man den Gedanken, den Dialogen und ist am Schluss überrascht, denn niemand wünscht sich ein solches Ende!
Fortuna: Ein altbekanntes Thema, doch der Autor hat mich mit seiner Herangehensweise überzeugt, dass das Thema lebendig, frisch und unverbracht bei mir als Leser ankam! Denn nicht viele sehen es auf diese Weise! Wer möchte nicht gerne im Lotto gewinnen. Viele wünschen sich Fortuna würde ihnen erscheinen. Doch was passiert, wenn man sich nur auf Fortuna verlässt, selbst einiges im argen lässt? Was bleibt dem Bauern und seiner Familie am Ende, wenn er nur hofft, dass am Sonntagabend die Lottozahlen im soviel Geld einbringen, dass man davon die Landmaschinen, Hof, Dach und vieles andere erneuern kann. Eindruck hinterlassend in Szene gesetzt! Die Geschichten lassen im Gedankengang Spuren, die nicht so schnell verwischen werden.
(reviewed the day of purchase)

Review by: Annemarie Nikolaus on Sep. 01, 2011 :
„Pass auf, was du dir wünscht: Es könnte in Erfüllung gehen.“ Die kleinen Geschichten von Lutz Schafstädt beleuchten den Gedanken aus verschiedenen Blickwinkeln und kommen allesamt zu dem Schluss, dass es Besseres als Wünsche gibt.
Da ist die kleine Fee, die so aus der Zeit gefallen ist, dass sie in allergrößte Schwierigkeiten kommt, weil sie einen Menschen braucht, dem sie zum Wünschen verleiten will. Ein kleiner Vogel stirbt an der Erfüllung seines Wunsches nach Freiheit. Und schließlich der Bauer, der zu einem bescheidenen Wohlstand gelangt, nachdem er endlich aufgehört hat, sich die Erfüllung seiner Wünsche zu erträumen.
Drei feine kleine Geschichten, denen man des Autors Hintergedanken erst auf den zweiten Blick ansieht. Sehr vergnüglich zu lesen daher.
Trotzdem wünsche ich mir jetzt etwas: Dass es von Lutz Schafstädt bald auch einen großen Text zu lesen gibt.
(reviewed within a month of purchase)

Report this book