Steinige Lebenswege

Rated 5.00/5 based on 1 reviews
Ein steiniger Lebensweg, das Schicksal schlägt zu. Das Leben jenes einzelnen Menschen verändert sich schlagartig. Gibt es am Ende Hoffnung?
Die Geschichten erzählen von fünf Frauen, wie jede auf ihre Weise das Schicksal (er)trägt.

Available formats: epub mobi pdf rtf lrf pdb txt html

First 10% Sample: epub mobi (Kindle) lrf more Online Reader
Words: 3,930
Language: German
ISBN: 9781465865946
About Sigrid Wohlgemuth

Sigrid Wohlgemuth wuchs in der Nähe von Köln auf. Seit 1996 lebt sie auf einer griechischen Insel. In ihren Kurzgeschichten, die zahlreich in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht wurden, möchte sie dem Leser Land und Leute ihrer Wahlheimat näher bringen. Sie schrieb eine Anthologie, die nicht nur das Inselleben sondern auch die kretische Küche mit zahlreichen Rezepten beinhaltet. In ihren Romanen spielt Köln und besonders Kreta, eine wesentliche Rolle.
Im Mai 2012 erschien im HS VERLAGE eine Weihnachtsanthologie: Bis am Baum die Lichter brennen
www.hs-verlage.at/programm/info_lichterbaum.html
Februar 2013 - stories-and-friends Verlag
Drei Stühle - Köstliche kulinarische Geschichten
http://www.stories-and-friends.com/buecher_info.php?&product_id=135&osCsid=1043f120b1dc141abf5b91452bea2374

Also by This Author

Reviews

Review by: Lutz Schafstädt on Jan. 13, 2012 :
Ein eBook mit fünf eindringlichen Kurzgeschichten über Frauen an Wendepunkten in ihrem Leben. Sigrid Wohlgemuth gelingt es, Situationen und Schicksale in einfühlsame, komprimierte Szenen zu fügen, die noch lange im Leser nachklingen. Die Geschichten zeigen Frauen in ausweglosen, traurigen Momenten, die sich zu einer erdrückenden Last geballt haben - und doch klingt zum Finale immer auch ein wenig Hoffnung mit.

Fünf Geschichten, fünf Frauen: Patricia ist eine gescheiterte Frau voller Trauer. Einsam und obdachlos hat sie mit ihrem Leben abgeschlossen, als sie einem Fremden begegnet. Edeltraud liegt hilflos und hungrig in ihrem Bett im Pflegeheim und versinkt in Erinnerungen. Sofia ist die von allen für kauzig gehaltene "Katzenfrau", die einen Baum retten will, der bei ihrer Geburt vor 86 Jahren gepflanzt wurde. Julia muss ihre kranke Freundin Laura nach einer lebenslangen Freundschaft schweren Herzens in ein Heim geben. Die Frau in "Maskiertes Lächeln" bleibt namenlos; sie ist in einer lieblosen Ehe mit einem brutalen Mann gefangen und träumt davon, ihr vorgespieltes Lächeln endlich ablegen zu können.

Wer schöne, sensible und nachdenkliche Geschichten liebt, sollte zu diesem Büchlein greifen.
(reviewed within a month of purchase)

Report this book