Email this sample to a friend



Der Schlüssel zu deinem Herzen

von Courtney Milan


Für Elyssa Papa:

Du bist jeden Augenblick des Weges für mich da gewesen.

Ich kann es nicht erwarten, dass du an der Reihe bist.

Kapitel eins

Hampshire, Juli 1840

Es war Jahre her, seit Evan Carlton, Earl of Westfeld, das letzte Mal einen Ballsaal betreten hatte. Es war bloß ein mittelgroßer Saal auf dem Landsitz der Arlestons – ein Tanzabend auf einer Hausgesellschaft, kein großer Ball in London. Dennoch, während er oben auf der Treppe stand, verspürte er einen leichten Schwindel – als ob die breiten Stufen, die nach unten auf die Tanzfläche führten, in Wahrheit ein steiler Abhang wären. Ein falscher Schritt, und er würde abstürzen.

Dieses Mal hatte er jedoch kein Sicherungsseil.

Er blinzelte, und das Bild verschwand. Die Umrisse am Fuß der Treppe fügten sich zu sich drehenden Tanzpaaren zusammen statt zu scharfen Felszacken. Alles war wie immer.

Alles, freilich, außer ihm. Als er zuletzt in feiner Gesellschaft gewesen war, war er der eifrigste Teilnehmer gewesen. Heute hingegen …

Seine Hand schloss sich unwillkürlich fester um den Arm seiner Cousine. Sie wandte den Kopf und schaute ihn verwundert an.

„Schau nicht so gehetzt.“ Diana, Lady Cosgrove, sah in der pfauenblau schimmernden Seide herrlich aus.

Evan war nach dem Tode seines Vaters vor fast vierzehn Monaten nach Hause zurückgekehrt. In der ersten Zeit hatte er sich erst mit den Einzelheiten der Beerdigung und Trauerfeierlichkeiten, dann mit der Verwaltung des Landsitzes befassen müssen, den er geerbt hatte. Und, um bei der Wahrheit zu bleiben, der Gedanke, sich in Gesellschaft zu begeben, hatte ihn mit Widerwillen erfüllt. Das war albern; es war genug Zeit vergangen, dass sich alles geändert haben würde.

Previous Page Next Page Page 2 of 90