Wikipedia und andere Bildungsdesaster oder: Wie Hochschulen im nomophoben Zeitalter aus(bilden) können

Das vorliegende Buch will eine Diskussion initiieren, wie social Hochschulen sein dürfen/müssen. Welche Erwartungshaltungen bei Industrie und Nachwuchs liegen vor?

Wikipedia ist nicht unumstritten, deshalb wurde eine aktueller Fall zum Anlass genommen, Bildung unkulturpessimistisch zu hinterfragen.

Die Beiträge im eBook kommen von Studentinnen und Mediaprofessionals.

Available ebook formats: epub mobi pdf rtf lrf pdb txt html

First 20% Sample: epub mobi (Kindle) lrf more Online Reader
Words: 8,560
Language: German
ISBN: 9781311718518
About Torsten Ambs

Dr. Torsten Ambs startete seine berufliche Laufbahn bei der GfK AG. Hier nahm er verschiedene Marketing- und Salespositionen ein. Unter anderem war er verantwortlich für die Führung des Ressorts Aussenwerbeforschung und Objektdokumentation (multimediale Datenbanken zur Wettbewerbsbeobachtung).

Es folgten weitere Stationen als Marketingberater namhafter Marken sowie als Direktor Key Account Management einer amerikanischen Softwarefirma, hier verantwortlich für Sales und Marketing sowie für den Ausbau des Deutschlandgeschäftes. Als Executive Vice President Marketing bei dem finnischen Online Broker eQ Online zeichnete er für die erfolgreiche Markteinführung in Deutschland verantwortlich und leitete europaweit das Marketing.

2001 gründete er die Agentur mind store marketing, die sich auf die Bereiche Strategieentwicklung, Trendtage als Sales Tool und Compliance Killer sowie Markenaufbau von innen spezialisiert hat. Als Keynote Speaker greift er in seinen Vorträgen Themen aus den Bereichen Marketing, Media und Gesellschaft auf.

Seit 2012 hat Dr. Torsten Ambs einen Lehrauftrag an der Akademie der media in Stuttgart, ist dort Mitglied des Fachbeirates sowie Leiter der Forschungsgruppe Marketing.

Report this book