Email this sample to a friend

Von einer Sekretärin zur Sexsklavin:

Eine BDSM FANTASIE

Seth Daniels

Alle Personen und Charaktere in dieser Geschichte sind frei erfunden und 18 Jahre alt oder älter. Jede Ähnlichkeit zu natürlichen Personen , lebend oder tot, ist rein zufällig

Copyright © 2012 by Black Serpent Erotica

Alle Rechte sind vorbehalten. Dieses Buch oder Teile davon dürfen nicht vervielfältigt oder in irgendeiner Weise, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Herausgebers, genutzt werden. Ausgenommen davon sind die Nutzung der Zitate in Verbindung einer Buchbesprechung.

ISBN: 978-1-62247-068-6

Smashwords Edition, License Notes

This eBook is licensed for your personal enjoyment only. This eBook may not be re-sold or given away to other people. If you would like to share this book with another person, please purchase an additional copy for each person you share it with. If you're reading this book and did not purchase it, or it was not purchased for your use only, then you should return to Smashwords.com and purchase your own copy. Thank you for respecting the hard work of this author.

Als Emily sich auf den Stuhl hinter ihren Schreibtisch setzte, konnte sie es immer noch nicht glauben, dass sie den Job bekommen hatte. Sie hatte nicht erwartet, dass jemand eine 20 Jahre alte College-Studentin als persönliche Assistentin anstellen würde, besonders nicht jemand wie Donald oder Don, wie er es selbst bevorzugte genannt werden wollte. Sie brauchte das Geld und war mehr als aufgeregt, als er sie zu einem persönlichen Interview einlud. Als Sie den Raum betrat, war sie ein wenig überrascht, denn sie hatte einen mürrischen alten Mann erwartet; aber sie wurde von Don begrüßt, einem Mann in seinen Dreißigern. Sie versuchte so professionell wie möglich zu sein, aber sie hatte trotzdem das Gefühl, dass seine Augen in sie hinein schauten. Seine maßgeschneiderte Kleidung, die er trug, tat einen armseligen Job, den gut durch-trainierten Körper zu verstecken. Während des Interviews war sich Emily relativ sicher, dass sie es vermasselt hatte und wieder als Kellnerin oder vielleicht als Tänzerin arbeiten würde, um sich das Geld für die Miete zu verdienen. Jedoch, als sich das Interview dem Ende näherte, lehnte Don sich in seinem Sessel zurück, schaute Emily an und sagte:

Previous Page Next Page Page 1 of 12